PREMIUM ZUGANG zu 4 300+ Arbeitsblättern für Kindergarten
HOLEN X

Farben im Kindergarten mit Vorschulkinder lernen

Filter

Die frühe Entwicklung von Kleinkindern trägt zur Bildung von Grundfertigkeiten bei, die für das weitere Lernen notwendig sind. Ein wichtiger Teil der sensorischen Entwicklung ist das Lernen von Farben und Farbtönen. Im Alter von 2-3 Monaten beginnen Babys, Farben wahrzunehmen, aber die Fähigkeit, sie zu unterscheiden, kommt etwas später. Die Aufgabe der Eltern besteht darin, das tägliche Lernen der Farben in ein einfaches und verständliches Spiel für die Kinder zu verwandeln, in dessen Verlauf es seine Talente und Fähigkeiten zeigen kann. Didaktische Spiele zum Lernen von Farben wecken das Interesse der Kinder ab 2 Jahren und helfen ihnen, sich Farben schnell zu merken.

Wann sollte ich anfangen, mit meinen Kindern die Farben und Farbtöne zu lernen?

Im Alter von unter 1 Jahr sieht das Kind die Welt in leuchtenden Farben, ist aber nicht in der Lage, bewusst Objekte einer bestimmten Farbe zu finden. Die Fähigkeit, Farben zu lernen und sich an sie zu erinnern, zeigt sich im Alter ab 2-3 Jahren. In diesem Alter ist eine aktive Förderung mit Hilfe von Lernspielen für Kinder und gedrucktem Material erforderlich.

Die Methode zum Lernen von Farben sollte dem Alter des Kindes angepasst sein:

Wenn wir mit Krippenkindern lernen, Farben zu unterscheiden, erwarten wir sofortige Ergebnisse. Selbst bei aktivem Lernen kann ein Kind im Alter von 3 Jahren Farben verwechseln oder sich nur auf eine von ihnen konzentrieren. Dies ist ein vorübergehendes Phänomen, das vergeht, wenn es seine Sprache voll ausgebildet hat.

Lernen von Farben und Zahlen - Grundregeln

Um zu prüfen, ob Ihr Kind Farben unterscheiden kann und bereit ist, sie zu lernen, nehmen Sie einen farbigen Würfel und bitten Sie es, denselben zu zeigen. Wenn es dazu in der Lage ist, bringen Sie ihm die Grundfarben auf Karten bei, indem Sie jeder Karte einen Gegenstand oder ein Bild zuordnen. Auf diese Weise kann das Kind sein Denken und seine Vorstellungskraft entwickeln. Beginnen Sie das Lernen der Farben mit den Grundfarben - Blau, Rot und Gelb.

Lernen Sie die Farben mit dem Kind mit Spaß und Spiel und steigern Sie den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben. Sobald das Kind die neuen Informationen aufgenommen hat, ersetzen Sie Arbeitsblätter mit Farben und Formen für Kindergarten durch Ausmalbilder oder das Mischen von Farben auf Papier. Verwenden Sie die Arbeitsblätter zum Ausdrucken auf unserer Website. Es genügt, aus dem Katalog der Lernspiele auszuwählen, sie auf Papier auszudrucken und Ihrem Kind die Möglichkeit zu geben, seine Fähigkeiten zu demonstrieren, indem es eine einfache, seinem Alter entsprechende Aufgabe ausführt.

Doman-Karten - Merkmale der Methodologie

Es gibt verschiedene Methoden, die helfen, das Potenzial eines Kindes fast von Geburt an zu erschließen und seine Talente in die entsprechende Richtung zu lenken. Dabei gibt es keine universelle Lehrformel, die sich für alle Kinder ohne Ausnahme eignet. Nur die Eltern können das Potenzial des Kindes einschätzen, auf dessen Grundlage dann die didaktischen Materialien ausgewählt werden. Sehr beliebt ist das Doman-System, demzufolge die Entwicklung der Fähigkeiten des Kindes von Geburt an beginnt. Im Lernprozess werden Doman-Farbkarten verwendet, nach denen das Kind bereits in den ersten Lebensmonaten lernt.

Lernen Sie mit Ihrem Baby die Farben mit den Doman-Karten richtig:

Man braucht etwa 30 Mal vorzuzeigen, um sich eine Karte mit der Farbe zu lernen, d.h. bei täglicher Übung wird sich das Kleinkind nach 10 Tagen an seinen Namen erinnern. Neben dem Doman-System können auch die Montessori-Farbkarten im Unterricht verwendet werden. Die Montessori-Methodik wird in Kindergärten fürs Lernen der Farben aktiv praktiziert. Sie basiert auf der Arbeit mit improvisierten Materialien - Fäden, Würfel, Teller, Farben. Wenn Sie bemerken, dass das Interesse Ihres Kindes am Lernen nachlässt, lenken Sie seine Aufmerksamkeit auf eine andere Tätigkeit.

Didaktische Spiele zur Farbbestimmung

Kinder lernen den größten Teil ihres frühen Wissens aus der Umwelt. Sie beobachten Erwachsene, machen sich mit neuen Gegenständen vertraut und lernen, sie zu bewerten. Didaktische Spiele für Kinder bestehen aus einfachen Übungen, die helfen, Farben zu lernen und sie mit bestimmten Objekten oder Vorgängen in Verbindung zu bringen.

Lassen Sie sich Lernspiele zum Lernen von Farben und Farbtönen einfallen:

Warum ist das Lernen von Farben schon in der frühen Kindheit so wichtig? Der Grund liegt darin, dass diese Fähigkeit für die vollständige Entwicklung und Wahrnehmung der Welt um uns herum von großer Bedeutung ist. Man muss sich nicht beeilen und sein Kind mit neuen Informationen überfordern. Lernen Sie die ersten Farben und gehen Sie dann zu den nächsten Sets über. Die bequemste Art des Lernens für ein Vorschulkind sind Lernspiele und gedruckte Arbeitsblätter mit Farben und Formen im Kindergarten. Didaktische Spiele machen die Kinder ab 2 Jahren mit Konzepten wie Farbe und Form eines Objekts vertraut, lehren sie Selbstständigkeit und helfen ihnen, ihre kreativen Fähigkeiten zu entwickeln.

1 2 3 4 5